Sites Grátis no Comunidades.net Wordpress, Prestashop, Joomla e Drupal Grátis


Total de visitas: 10430
Akku HP 2533t

Samsungs Schub ist vor allem den beiden Betriebssystemen aus dem Hause Google geschuldet, da man weit über 95 Prozent aller Tablets mit Android ausstattet und auch als einer der ersten Hersteller auf Chrome OS gesetzt hat. Angesichts dieser Zahlen darf man für das kommende Jahr wohl noch mehr konkurrenzfähige Laptops mit Chrome OS erwarten und diese auch immer öfter in der freien Wildbahn antreffen.Ende letzten Jahres hatte Google verkündet, das erfolgreiche Nexus-Programm auch auf die Chromebooks zu übertragen und demnächst Geräte unter eigener Marke auf den Markt zu bringen. Ein jetzt bei YouTube aufgetauchtes Video könnte eines der ersten Produkte zeigen – das Chromebook Pixel.

Bereits kurz nach der Bekanntgabe der Planung eigene Chromebooks auf den Markt zu bringen, meldete sich der erste chinesische Zulieferer zu Wort und behauptet, dass er bereits Touchscreen-Komponenten für Google produziert und diese bald ausgeliefert werden. Ob es sich dabei um eine ganze von Testmodellen handelt, Google genügend Geräte zum Start verfügbar haben will oder der Informant gelogen hat ist unklar, aber folgendes Video soll eines der ersten Geräte zeigen.

In dem Video sehen wir einen ganz gewöhnlichen Laptop, der nach außen hin keine Besonderheiten bietet (und auch nicht wirklich schön aussieht). Das besondere an dem Gerät ist der Touchscreen, und das äußerst hoch auflösende Display mit 4 Millionen Pixeln und einer Auflösung von 2.560 x 1.700. Weitere Details gibt das Video leider nicht her – bis auf den Namen „Pixel“. Nexus – Pixel – klingt stimmig!?Das Video war öffentlich auf YouTube zugänglich und wurde von der Agentur Slinky.me erstellt. Kurz nachdem es die ersten User gefunden und verlinkt hatten, wurde es aber offline genommen – um jetzt von einem anderen User wieder hochgeladen zu werden. Es könnte sich bei dem Video auch um einen gut gemachten Fake handeln, aber die Tech-Blogs sind sich großteils einig, dass das Video echt ist.So langsam gewinnen Googles Chromebooks an Fahrt und immer mehr Nutzer können sich vorstellen auf ein solches Gerät statt auf einen normalen Laptop zu setzen – das zeichnet sich nun auch bei amazon ab. Seit einiger Zeit ist das Chromebook 2 von Samsung auf Platz 1 der Verkaufscharts.

Mit der zweiten Version des Chromebooks haben Google und Samsung gut nachgelegt und vor wenigen Monaten ein leistungsfähiges Gerät auf den Markt gebracht. Seit einigen Tagen ist dieses in den amazon-Verkaufscharts auf dem 1. Platz noch vor den Konkurrenzmodellen von Apple, Acer oder Dell. Außerdem befinden sich auch noch 3 weitere Geräte in den Top11. Auf der deutschen amazon-Seite sehen die Charts derzeit noch etwas anders aus, hier befindet sich kein einziges Chromebook unter den Top100 – allerdings sind hierzulande derzeit auch nicht alle Modelle erhältlich. In wenigen Monaten wird Google auch sein erstes eigenes Chromebook auf den Markt bringen und damit versuchen die Verkaufszahlen weiter anzuheizen.
Im Rahmen seines gestrigen Events in San Francisco hatte Google das erste Gerät im Gepäck, das vollständig auf Chrome OS basiert. Das Subnotebook mit dem interessanten Namen Cr-48 ist ein Prototyp, den es vermutlich niemals zu kaufen geben wird.

Das Gerät liegt in limitierter Stückzahl vor und wird ausschließlich kostenlos im Rahmen des Chrome OS Pilot Program verteilt, für das sich volljährige Einzelpersonen, Unternehmen, Schulen, Non-Profit-Organisationen und Entwickler (leider nur in den USA) bewerben können. Eine weitere Voraussetzung für die Teilnahme ist dass man „im Web lebt“, was sich über ein heiteres Quiz ermitteln lässt.Im Handel wird es Laptops und Netbooks mit Chrome OS erst ab Mitte 2011 geben. Samsung und Acer werden hier die ersten Hersteller mit entsprechenden Modellen sein.Das Cr-48 besitzt ein schlichtes schwarzes Gehäuse mit (offenbar) mattem Display und ist komplett ungebrandet. Die Tastatur ist etwas ungewöhnlich: Sie besitzt anstelle der Caps-Lock-Taste eine Such-Taste und statt der herkömmlichen F1 – F12 diverse Aktions-Tasten.

Keines der noch kommenden Chrome OS Geräte wird von Haus aus Dual-Boot-Unterstützung bieten, erfuhr Engadget vom Vice President für das Produktmanagement bei Google, Sundar Pichai. Die Installation eines zweiten Betriebssystems wie Windows dürfte allerdings allein aufgrund mangelnden Speicherplatzes auf dem integrierten Flash-Speicher schon schwierig werden.Was den Kundensupport betrifft (bei dem Google erfahrungsgemäß nie punkten konnte), hofft man dass dieser weitgehend unnötig sein wird, da Chrome OS ein ausgesprochen simpel aufgebautes Betriebssystem ist. Für das Cr-48 wird es im Rahmen des Pilot-Programms allerdings einen persönlichen Support geben.Ende Mai hat Google eine erste Version der Gears Geolocation API veröffentlicht und seit August in Gears integriert. Heute hat Google die Funktionen der API erweitert. Ab sofort kann die API auch Laptop-Nutzer orten und ihnen Hotels, Restaurants oder ein Cafe in der Nähe zeigen.

Wie Google in der Ankündigung dazu schreibt, war die Gears Geolocation API ursprünglich nur dazu gedacht, Handynutzern durch die Ortung Angebote in ihrer Nähe zu zeigen. Google merkte aber, dass auch die Laptop Nutzer von der API profitieren können. Ab sofort kann die API über WLAN die Nutzer auf ungefähr 200 Meter genau orten.Das ganze klappt aber nur an richtigen Hotspots. Google versichert, dass man diese Geo-Daten nicht speichert. Google kann aber nicht dafür garantieren, dass zum Beispiel ITN diese sichert. Bevor Gears Eure Position ermittelt, werdet Ihr gefragt, ob Ihr das auch wirklich wollt.Eine simple Version der GeolocationsAPI ist eine WC3 Specifikation. Mozilla plant, dass der Firefox 3.1 diese WC3-Spezifikation direkt unterstützt.

Wenn eine Seite die Geolocation API unterstützt, muss man Gears installiert haben. Das Gears Plugin funktioniert derzeit nur im Firefox, Internet Explorer, auf Macs auch mit Safari und in Google Chrome auf Windows. Opera wird bald ein Gears Plugin bekommen. Der Android Browser und Google Chrome haben das Plugin standardmäßig.Ein Nachbau des Hermès Doppelarmbands für die Apple Watch, ein Batterie-Case für das iPhone und Lenovo-Hardware sind heute bei Amazon reduziert. Unser Überblick:Für Amazon gilt: Blitzangebote starten jeweils zu einer bestimmten Uhrzeit und gelten eine begrenzte Zeit. Bestellbar nur, solange der Vorrat reicht. Die reduzierten Preise verrät Amazon erst zum Start des jeweiligen Angebots — auf der Produktseite sowie auf dieser Übersicht*.Prime-Mitglieder* (erste 30 Tage kostenlos, dann 49 Euro pro Jahr*) erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf manche Blitzangebote. Die unten angegebenen Zeiten gelten für Kunden ohne Prime-Account.

Wer seinen Laptop mit dem Fernseher verbinden möchte, um beispielsweise die letzten Urlaubsfotos anschauen zu können, kann dies ganz einfach realisieren. Wie das funktioniert, was ihr dafür benötigt und worauf ihr achten solltet, erfahrt ihr hier.Laptops bzw. Notebooks müssen nicht immer nur als mobiler Arbeitscomputer dienen. Wer seinen Laptop beispielsweise an den Fernseher anschließt, kann sein Gerät in Handumdrehen in ein Media-Center verwandeln und beispielsweise Videos, Filme oder die letzten Urlaubsbilder auf dem großen TV-Gerät genießen oder Freunden präsentieren. Aber auch Spiele lassen sich über den Laptop auf dem Fernseher im großen Format spielen. Gründe, den Laptop mit dem Fernseher zu verbinden, gibt es zumindest genug. Doch wie lässt sich der Laptop mit dem Fernseher verbinden?

Um den Laptop am Fernseher anschließen zu können, müsst ihr zuerst eine physikalische Verbindung zwischen den beiden Geräten schaffen, sprich beide Geräte mit einem Kabel koppeln. Je nach Fernseher und Laptop bzw. dessen Alter stehen euch nicht alle Möglichkeiten offen, wenn beispielsweise ein bestimmter Anschluss (noch) nicht vorhanden ist. Deshalb müsst ihr zunächst herausfinden, welche Anschlussmöglichkeiten euer Laptop bzw. Fernseher bietet. Außerdem sollten beide Geräte wenn möglich den gleichen Anschluss besitzen, damit ihr euch einen entsprechenden Adapter sparen könnt.vgaSollte euer Laptop bzw. Fernseher lediglich über einen VGA-Adapter verfügen, könnt ihr das Bild zwar einwandfrei auf euren Fernseher spiegeln, Ton wird über VGA allerdings nicht übertragen. Dafür benötigt ihr ein Audio-Kabel. Um den Laptop mittels VGA mit dem Fernseher zu verbinden, geht wie folgt vor:
Steckt zunächst das VGA-Kabel in den VGA-Anschluss des Laptops und das andere Ende in den des Fernsehers.