Sites Grátis no Comunidades.net Wordpress, Prestashop, Joomla e Drupal Grátis


Total de visitas: 12081
Akku Samsung AA-PL0NC8G

Geradlinig, ohne Schnörkel, zeitlos und im positivsten Sinne schlicht – bei der Entwicklung der neuen Pentax Optio H90 stand die Konzentration auf das Wesentliche im Vordergrund. Dabei kommt der individuelle Anspruch des Benutzers mit drei ursprünglichen Farbgebungen keinesfalls zu kurz.Mit der Optio H90 stellt Pentax eine neue Kompaktkamera-Reihe vor, die als optimierte Weiterentwicklung mit eigenständigem Design die populäre P-Serie ablöst. Die Optio H90 bündelt alle wichtigen Features der modernen Kompakt-Digitalfotografie: 12 MP CCD, automatische Gesichtserkennung für bis zu 32 Gesichter in nur 0,03 Sekunden, „Smile Catpure“ zum automatischen Auslösen der Kamera beim Lächeln des porträtierten Menschen, „Blinking Detection“, die den Fotografen vor geschlossenen Augen warnt, sowie eine HD-Videofunktion mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde bei 1’280 x 720 Pixeln.

Das patentierte Pentax „Sliding Lens System“ mit 5fach Weitwinkelzoom (28 mm bis 110 mm (KB-Format)) sowie die Intervall- und die High Speed Shooting-Funktion mit 3,2 Bildern pro Sekunde sorgen für vielseitigen Fotospass. Neu ist der Super-Makro für extreme Nahaufnahmen von 0,08 – 0,15 m bei einer Brennweite von 6,36 mm.12 Megapixel Auflösung, grosser 2,7“ (69 mm) LCD, 24 Motivprogramme für jegliche Alltagssituationen und zahlreiche weitere Features machen die neue Pentax Optio H90 zu einer der exklusiven Kameras der kompakten Mittelklasse.Die Kompatibilität zur Eye-Fi Technologie erlaubt jetzt die kabellose Verbindung, um Bilder direkt in Netzwerke zu übertragen.

Zweifarbige Fronten in Orange/Silber, Weiss/Silber oder Schwarz/Silber im zeitlosen Gehäusedesign, sorgen dafür, dass sie zu jeder Gelegenheit ein gutes Bild macht. Die lediglich 130 Gramm leichte und 24,5 mm dicke Kamera wird ab März 2010 im Markt erhältlich sein. Der Verkaufspreis in der Schweiz steht noch nicht fest.Pentax bringt mit der Optio E90 ein Einsteigermodell, das mit einer griffigen Gummierung versehen ist und auch bei Kälte mit Handschuhen gut bedient werden kann. Dafür sorgt auch ein bedienfreundliches Menü sowie verschiedene Automatikfunktionen. Sie soll ab März die E80 ablösen.Ein ideales Modell für alle Digitalkamera-Einsteiger ist die neue Optio E90, die sich durch eine einfache Menuführung und Handhabung, eine umfassende Ausstattung sowie einen grossen 2,7“ TFT-Display auszeichnet.

Auffälligste Neuheit bei der Nachfolgerin der Optio E80 ist die rutschfeste und griffige Gummierung des Gehäuses. Ähnlich dem beliebten Vorgängermodell hat sie eine Auflösung von zehn Megapixeln, einen Zoom von 31,5 – 94,5 mm (im KB-Format), eine hohe Empfindlichkeit bis zu ISO 1’600 und eine umfangreiche Ausstattung mit vielen Motivprogrammen. Auch die Serienbildfunktion Multi-Burst (VGA@16 shots) für 16 Bilder innerhalb von zwei bis drei Sekunden z.B. von Sportlern in Bewegung wurde übernommen.Für optimale Bildergebnisse sorgen weitere technische Features wie eine Gesichtserkennung („Face Recognition“) für bis zu 10 Gesichter, die „Smile Capture“ Funktion zur automatischen Lächelerkennung sowie eine „Pixel Track“ Shake Reduction zur Bildoptimierung mittels zweiter Referenzaufnahme.

Unverändert praktisch: Die Stromversorgung der Kamera erfolgt mit zwei überall erhältlichen Batterien oder Akkus des Typs AA (Mignon).Die neue Pentax E90 wird ab März 2010 in den sportiveleganten Farben Schwarz und Rot erhältlich sein. Der Fachhandelspreis in der Schweiz steht noch nicht fest.Beim «Motion Deblur» Bewegungsschärfe-Modus handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Bewegungserkennung (Intelligente ISO-Kontrolle) und der Belichtungssteuerung (Intelligent Exposure), die für möglichst kurze Belichtungszeiten sorgt. Zusammen mit der hohen Anfangslichtstärke von 1:2,2 des Leica DC Vario-Summicrons und dem Power-OIS-Bildstabilisator reduziert die FX70 Unschärfen, ganz gleich, ob diese durch Verwackeln oder Motivbewegung entstehen könnten. Zudem sorgen Gesichtserkennung und -identifizierung, AF-Tracking (Schärfeverfolgung) und intelligente Motivprogramm-Wahl automatisch für technisch optimale Fotos und Videos. Der neue Bildprozessor Venus Engine HD II koordiniert die Intelligente Auflösungs-Technologie für eine bestmögliche Signalverarbeitung. Dank dieser Technik lässt sich der Zoombereich des optischen 5x-Zooms praktisch ohne Qualitätsverlust auf 6,5x (KB-entsprechende Brennweite = 156 mm) erweitern. Quick-Start und der sehr schnelle Autofokus sorgen zusammen für spontane Aufnahmebereitschaft, mit der die FX70 spontanen Aufnahmemomenten gerecht wird.

Mit dem effizienten Energiemanagement des neuen Bildprozessors der FX70 reicht eine Akkuladung für 360 Aufnahmen. Auch der 7,5 cm grosse, berührungsempfindliche Touchscreen-LCD-Monitor mit 230’000 Bildpunkten beschleunigt und vereinfacht die FX70-Bedienung bei der Aufnahme und der Wiedergabe. Damit kann nicht nur einfach durch das Menü navigiert oder das Schärfeziel definiert werden. Wenn es besonders schnell gehen muss, ist damit die spontane Touchscreen-Auslösung durch einfaches Antippen möglich.

Neues Superweitwinkel-Zoom Leica DC Vario-Summicron 2,2-5,9/24-120 mm
Mit dem neuen 24-120 mm-Zoomobjektiv und seiner grössten Blendenöffnung von 1:2,2 ist die FX70 lichtstärker als andere kompakte Lifestyle-Kameras. Die Anfangsblende 2,2 lässt noch 1,6 x mehr Licht auf den Sensor als das ohnehin schon lichtstarke, bisherige 1:2,8-Objektiv. Zusammen mit der Motion-Deblur-Funktion in der intelligenten Automatik erweitert die FX70 die Grenzen der Available-Light-Fotografie für Kameras ihrer Art. Zudem verbessert die grössere Blende die Differenzierung zwischen scharfem Hauptmotiv und unscharfem Hintergrund. Die für Kompaktkameras ungewöhnlich kurze Brennweite von 24mm erweitert den Bildgestaltungsspielraum deutlich. Das neue Zoomobjektiv Leica DC Vario-Summicron besteht aus sieben Linsenelementen in sechs Gruppen mit drei asphärischen Elementen und fünf asphärischen Oberflächen. Einige Linsenelemente sind nur 0,4 oder gar 0,3 mm dünn.

HD-Videos im AVCHD-Lite-Format mit intelligenter Automatik
Über die üblichen Motion-JPEG-Videos hinaus kann die FX70 bewegte Bilder im HD-Video-Format AVCHD-Lite aufzeichnen. Bei besserer Qualität verdoppelt der aktuelle AVCHD-Standard die maximal mögliche Aufnahmedauer. Auch die Videobildqualität wird dank der neuen intelligenten Auflösungs-Technologie noch besser. Der Dolby Digital Creator sorgt für entsprechend hochwertige Tonqualität.

Auch beim Filmen arbeitet die intelligente Automatik mit Gesichtserkennung, automatischer Motivprogramm-Wahl (Normal, Porträt, Makro, Landschaft, Dämmerung) intelligenter Belichtung und Power-OIS-Bildstabilisator für optimale Kameraeinstellungen bei verschiedensten Motiven. Zoomen ist während der Videoaufnahme über den gesamten 5x-Zoombereich möglich. Bei der Wiedergabe erlaubt die Video-Teilungsfunktion, Aufnahmen schon in der Kamera zu teilen und unerwünschte Teile zu löschen. Dank der intelligenten Auflösungs-Technologie können zudem aus den HD-Videos heraus einzelne Foto gespeichert werden. Ein Windschutz reduziert beim Filmen Störgeräusche im Ton.

Erweiterte intelligente Automatik (iA) mit «Motion-Deblur» gegen Bewegungsunschärfe
Die neue Motion-Deblur-Funktion (mit eventuell verringerter Bildgrösse) koordiniert die intelligente ISO-Steuerung und ist zuständig für die der Motivbewegung angepassten Belichtungszeit, und die intelligente Belichtung mit ihrer optimierten Kontraststeuerung für einzelne Motivbereiche. Entsprechend der erkannten Schnelligkeit der Bewegung verkürzt die FX70 die Belichtungszeit soweit es für eine scharfe Abbildung nötig ist. Dazu wird die Empfindlichkeit durch Pixelbündelung entsprechend erhöht.