Sites Grátis no Comunidades.net Wordpress, Prestashop, Joomla e Drupal Grátis


Total de visitas: 10398
Laptop akkus für ASUS N50TP

Technisch basieren die Philips PicoPix-Projektoren auf der LCoS-Technologie (Liquid Chrystal on Silicon); als Lichtquelle dient eine LEDLampe mit bis zu 20’000 Stunden Betriebsdauer, die kaum Energie benötigt und so gut wie keine Wärme erzeugt. Ihr entscheidender Vorteil: PicoPix-Besitzer müssen nie wieder eine neue Lampe kaufen. Obendrein laufen alle PicoPix-Modelle extrem leise und dürfen direkt nach Gebrauch gleich wieder eingepackt werden.

Die Gattung «Pico-Projektor» steht vor einer erfolgreichen Zukunft: Schon 2010 konnten sich die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln – und die Marktforschung prognostiziert weiteres Wachstum. Nach weltweit 8,5 Millionen verkauften Projektoren im Fussball-WM-Jahr 2010 gehen die Analysten von PMA (Pacific Media Associates) für 2015 von 39 Millionen Stück aus. Das stärkste Wachstum soll dabei von Mini- und Pico-Beamern ausgehen. In Europa profitieren PicoPix und Co. von dieser Entwicklung mit steigenden Verkaufszahlen. Allein in Deutschland wird ein Drittel aller in Europa verkauften Pico-Projektoren genutzt.

Die Philips PicoPix-Baureihe umfasst aktuell drei Geräte: PicoPix 1430 (UVP: ca CHF 400), PicoPix 1230 (UVP: ca CHF 340) und PicoPix 1020 (UVP: ca CHF 280). Die beiden Modelle PicoPix 1430 und 1020 besitzen ein schwarzes Gehäuse mit silberfarbenen Seitenwänden. Ganz in Schwarz gibt sich der PicoPix 1230. Die Helligkeit des PicoPix 1020 beträgt 20 ANSI-Lumen.Für die Stromversorgung benötigt er einen PC mit USB-Anschluss, der ihm gleichzeitig als Signalquelle dient. Der PicoPix 1230 verzichtet auf die USB-Konnektivität und bevorzugt dagegen eine Videoquelle. Das Modell PicoPix1430 verfügt sogar über einen integrierten Speicher und einen Videoplayer.

Als international ausgerichtetes High-Tech-Unternehmen aus Frankreich, strebt Sagemcom an, sich als Marktführer im Bereich hochwertiger Kommunikations-Terminals zu etablieren. Es ist spezialisiert auf Breitbandkommunikation, Energy & Telecom sowie Dokumentenverwaltung, insbesondere in folgenden Bereichen: Faxgeräte und professionelle Druck-Terminals, digitale TV-Set-Top-Boxen, Breitband- und Heim-Terminals, Kommunikationsmanagement-Lösungen, Energy- und System-Management sowie Telekommunikationspartnerschaften und -bündelungen. Mit einem Umsatz von fast 1,4 Milliarden Euro beschäftigt Sagemcom rund 6’000 Mitarbeiter auf fünf Kontinenten. Der Hauptsitz befindet sich auf dem Sagemcom-Campus von Rueil-Malmaison in Frankreich. Bei Sagemcom beginnt das Engagement für eine nachhaltige Entwicklung schon in der Designphase. Das gilt auch für den gesamten industriellen Prozess, vom Eco-Design nach ISO-Standards, der Reduzierung des Energieverbrauchs der Produkte bis hin zu einer Ethik-Richtlinie, die auch für alle Zulieferer des Unternehmens massgeblich ist. Sagemcom wurde 2009, 2010 und 2011 mit dem Kundendienstpreis in der Kategorie «Telekommunikationsprodukte» ausgezeichnet.

ACD Systems hat die vierte Version ihres „professionellen“ bzw. aufgemotzten Bild-Browsers veröffentlicht. ACDSee Pro 4 für Windows soll eine Komplettlösung zur Bearbeitung und Verwaltung von Bildern darstellen.Einst ein ACDSee ein einfacher, schneller Bild-Browser zur Bildbetrachtung. Im Laufe der vielen Jahre sind viele Verwaltungs- und Bearbeitungsfunktionen hinzu gekommen und es entstand die Pro-Version, die nun in der vierten Auflage auch in Deutsch vorliegt.ACDSee Pro 4 erlaubt Fotografen ihre Bilder zu organisieren und weiterzugeben. Das Programm verfügt auch über viele Bearbeitungsfunktionen. Durch die Kombination von Bearbeitungs und Verwaltungsfunktionen in einem Programm, soll sich der Arbeitsablauf beschleunigen und so der Zeitaufwand beim Handling von bildernreduziert werden.

• Die Bilder müsse dazu nicht erst zeitraubend in eine Datenbank importiert werden. ACDSee Pro 4 bietet Bearbeitung in Echtzeit. Unabhängig davon, ob sie auf einer Memory-Card, einer externen Festplatte oder auf dem Desktop stattfindet – die Bildänderungen werden am Originalspeicherort gesichert.• Die katalogbasierte Verwaltung von ACDSee speichert für jedes Bild kennzeichnende Metadaten wie Datum, Ort, benutztes Equipment usw. Dadurch können Suchabfragen anhand von Stichwörtern, Datum oder anderen entscheidenden Informationen schnell durchgeführt werden.Bildverwaltung mit ACDSee Pro 4: links der Verzeichnisbaum mit den Bilder ordnern, in der Mitte die Miniaturen und rechts die Datenfelder.

.• Bearbeitungen werden in Echtzeit und eine Vorschau im Vollbild angezeigt. Die Stapel-Verarbeitung ist intuitiv und sehr schnell. Mit der zerstörungsfreien Bildbearbeitung in ACDSee Pro 4 bleibt das Originalbild stets erhalten.• RAW-Bilder werden in voller Grösse schnell gerendert. Beleuchtungs- und Belichtungs-Probleme wie zu hoher Kontrast und Hintergrundlicht, zu wenig Blitzlicht, matte Bilder sowie Über- und Unterbelichtung, können innerhalb von Sekunden korrigiert werden.• Die „Lighting and Contrast Enhancement“ (LCE) Einzelbild-HDR-Algorithmen sind vollständig in die RAW-Technologie von ACDSee Pro 4 integriert. Mit LCE können Fotografen die Belichtung von dunklen (unterbelichteten) Fotos sowie Kontrast und Lebendigkeit von matten Bildern erhöhen, ungleichmässige Belichtung und Bilder mit Hintergrundlicht korrigieren, selektiv dunkle Bereiche aufhellen und helle Bereiche abdunkeln (automatisches Abwedeln und Nachbelichten).

• Pro 4 gibt Benutzern die Freiheit den Arbeitsbereich des Programms nach Bedürfnis zu organisieren. Sowohl die Symbolleisten als auch deren Anordnung können dem persönlichen Arbeitsablauf angepasst werden. Fotografen können schnell und einfach Bilder weitergeben, indem sie die kostenlose und cloud-basierte Foto-Sharing-Site „ACDSeeonline.com“ nutzen. Die Datenfreigaben werden vom Fotograf selber festgelegt und gewährleisten damit die höchstmögliche Sicherheit und Kontrolle. Fotografen können ihre Bilder aber abenso aus ACDSee heraus auf den beliebtesten Social Media-Plattformen wie Flickr, SmugMug, Zenfolio, Facebook und Twitter posten oder auf ihre eigene Webseite laden.

„Als professioneller Fotograf muss ich Weltklasse -Bilder aufnehmen und diese dann schnell bearbeiten und innerhalb von Minuten an jeden Ort der Welt versenden können“, erklärt Peter Pereira. „Ein Produkt wie ACDSee Pro 4 bedeutet hier Alles oder Nichts. Ich war kürzlich in Mexiko, um die Ruinen von Chichen Itza zu fotografieren (…) und mir wurde sofort der Wert der Aufnahmen bewusst. Obwohl ich in einer abgelegenen Gegend von Yukatan war, bin ich in der glücklichen Lage, das beste Bearbeitungs-Tool auf meinem Laptop zu haben und konnte so die Bilder direkt an einen Redakteur in Boston versenden. Ich würde mindestens drei andere Produkte benötigen, um das zu schaffen, was ACDSee Pro 4 alleine leistet. “

Dass die SSD (Solid State Drive) Speicher dereinst die Festplatten ablösen werden, ist keine Vision mehr. Sie sind bereits im Markt. Jetzt stellt Verbatim eine neue externe SSD-Lösung vor. Vorteile gegenüber Festplatte: viel schneller und stossunempfindlich. Nur dürfte der Preis mit 470 Euro für 256 GB noch der grösste Hemmschuh sein.Verbatims neue 2,5-Zoll SATA II SSDs (Solid State Drive) sind dank extrem hoher Transferraten ein möglicher Festplatten-Ersatz für den Gebrauch in Notebooks und Desktop-PCs, an die besonders hohe Anforderungen gestellt werden. Zudem bieten sie einen schnelleren Systemstart, bessere Reaktionsfähigkeit der Systeme und längere Akkulaufzeiten als die herkömmlichen mechanischen Festplatten. Des weiteren haben SSDs eine gegenüber HDD-Systemen deutlich erhöhte Stossresistenz.